CompetitionWave

PWA Tenerife: Sieg für Jaeger Stone und Iballa Moreno

Es war eine teilweise frustrierende Woche auf Teneriffa mit ungewöhnlich wenig Wind und Welle. Lange Tage auf “Stand-By” zehrten an den Nerven der Fahrer und PWA Crew doch am letzten Wettkampftag wurden die Bedingungen endlich besser und am Ende stehen mit Jaeger Stone bei den Herren und Iballa Ruano Moreno bei den Damen zwei SEVERNE Fahrer ganz oben. Das Warten hat sich gelohnt!!

Direkt am Morgen ging es bei Leichtwind aufs Wasser. Eine gute Entscheidung von Headjudge Duncan Coombs, der in den ersten Heats nur “2 Wellen” in die Wertung ließ und wegen des leichten Windes auf einen Sprung verzichtete. So bekamen die Heats nicht nur ein komplett neues Gesicht und jede Menge Spannung, sondern ohne diese Entscheidung hätte man die Single Elimination wahrscheinlich auch nicht zu Ende gebracht. Trotz des “neuen” Formats gab es in den ersten Runden keine großen Überraschungen. Dieter van der Eyken war gegen Klaas Voget in bestechender Form, musste im Viertelfinale dann aber gegen Ricardo Campello ran, der seinen besten Heat des Events auspackte und somit in die nächste Runde einzog. Dort setzte sich Jaeger Stone durch, der sich seinen besten Heat aber fürs Finale aufhob und – mittlerweile mit einem Sprung in der Wertung – gegen Victor Fernandez siegen konnte.

Replay Final – Jaeger Stone vs. Victor Fernandez

Dieser wiederrum setzte sich im Halbfinale super knapp mit 0,27 Punkten Vorsprung gegen Philip Köster durch. Im kleinen Finale, der Neuauflage des Finals von Pozo Izquierdo, siegte Philip deutlich gegen Ricardo Campello und sicherte sich somt einen Platz auf dem Podium und eine nach wie vor gute Ausgangsposition für den Weltmeistertitel.

Bei den Damen war Iballa Ruano Moreno in bestechender Form und zeigte mit konstanten Heats eine solide Leistung. Sie siegte im Finale gegen Justyna Sniady. Lina Erpenstein war mit ihren Büchern fürs Studium auf Teneriffa angereist und verlor im kleinen Finale knapp gegen Sarah-Quita Offringa. Trotzdem eine starke Performance der jungen Kielerin, die nächste Saison nach Abschluss ihres Studiums wieder voll in die Tour einsteigen wird.

Wir gratulieren Jaeger Stone und Iballa Moreno zum verdienten Sieg auf Teneriffa. Doch auch alle anderen Fahrer aus dem SEVERNE Team zeigten starke Leistungen und müssen sich keinesfalls verstecken. Knappe Heats ließen Moritz Mauch und Dieter van der Eyken, beide auf Platz 9, ausscheiden und ohne Double Elimination sind Contests wie gestern auf Teneriffa immer eine “Alles oder Nichts” Veranstaltung. Ihr habt Heats verpasst?? Hier könnt ihr euch den kompletten Finaltag nochmals “on demand” ansehen.

Result 2019 Tenerife PWA World Cup – Women’s Wave

1st Iballa Moreno (ESP | Severne / Severne Sails / Maui Ultra Fins)
2nd Justyna Sniady (POL | Simmer / Simmer Sails / AL360)
3rd Sarah-Quita Offringa (ARU | Starboard / NeilPryde / Maui Ultra Fins)
4th Lina Erpenstein (GER | Severne / Severne Sails)
5th Maaike Huvermann (NED | Starboard / Severne / Maui Ultra Fins)
5th Josanne Mossink 
5th Arrianne Aukes (NED | Fanatic / Duotone / Maui Ultra Fins)
5th Caterina Stenta (ITA | RRD / RRD Sails / AL360 / Maui Ultra Fins)

Result 2019 Tenerife PWA World Cup – Men’s Wave

1st Jaeger Stone (AUS | Starboard / Severne / SWOX)
2nd Victor Fernandez (ESP | Fanatic / Duotone / Shamal Sunglasses)
3rd Philip Köster (GER | Starboard / Severne / Maui Ultra Fins)
4th Ricardo Campello (VEN/BRA | Brunotti Boards)
5th Marcilio Browne (BRA | Goya Windsurfing)
5th Alex Mussolini (ESP | RRD / RRD Sails)
5th Antoine Martin (FRA | JP / NeilPryde)
5th Thomas Traversa (FRA | Tabou / GA Sails)
9th Leon Jamaer (GER | JP / NeilPryde)
9th Robby Swift (UK | JP / NeilPryde / SWOX)
9th Marc Paré (ESP | Simmer / Simmer Sails)
9th Dieter van der Eyken (BEL | Severne / Severne Sails)
9th Adam Lewis (UK | Fanatic / Duotone / SWOX)
9th Jules Denel (FRA | JP / NeilPryde)
9th Moritz Mauch (GER | Severne / Severne Sails)
9th Julian Salmonn (GER | Bruch Boards / Gun Sails)

Next stop: PWA Windsurf World Cup Sylt.