MACH 2

Aufbauend auf dem Erfolg des MACH1, zündet SEVERNE mit dem MACH2 die nächste Stufe. Das MACH2 ist schneller, leichter und hat eine bessere Beschleunigung. Unser ultimatives Racing Segel, das aber nicht nur für Worldcupper geeignet ist.

Dafür sorgt das neue 7 Latten Design, welches unser MACH2 nicht nur zu einem der leichtesten Racesegel am Markt macht, sondern auch die Fahrleistungen weiter verbessert. Durch eine Latte weniger sorgt das neue Profilierungskonzept für mehr Beschleunigung und Vortrieb.

Ein weiterer Schwerpunkt des R&D Teams lag in der Verbesserung der Angleitpower und Beschleunigung, vor allem nach den Halsen.  Dank der erneut verbesserten, weichen Camberrotation, ist das MACH2 damit nicht nur ausschließlich für PWA Piloten zu empfehlen, denn auch im Heat schätzen die Fahrer mittlerweile ein hohes Maß an Kontrolle um sich auf das Rennen und ihre Gegner konzentrieren zu können.

Erneut wurde jede Segelgröße bis ins Detail abgestimmt. Gunnar Asmussen fuhr mit dem MACH2 bei der Luderitz Speed Challenge neuen Deutschen Rekord und Matteo Iachino wird nächste Saison erneut um den PWA Weltmeistertitel im Slalom kämpfen. Das MACH2 ist bereit alles zu gewinnen.

Severne Mach 2

pic by Mathias Moerman

Performance

Race
100%
Foil
70%
Freeride
20%

Spezifikationen

MACH 2VorliekGabelLattenGewicht (kg)CamberHeadMast
5,040018174,34fixedSeverne 430 / 370
RDM (supplied) oder SDM
5,541518474,54fixedSeverne 400
RDM (supplied) oder SDM
6,243319074,74fixedSeverne 430
RDM (supplied) oder SDM
7,046220075,24fixedSeverne 430 / SDM
7,848021875,64fixedSeverne 460 / SDM
8,650822675,84fixedSeverne 490 / SDM
9,452024076,14fixedSeverne 490 / SDM

Highlights

Lattenspanner

Die neuen “Direct Drive Tensioners” verbinden Latte und Segel direkt miteinander, wodurch die gesamte Einheit deutlich leichter wird, weil im Vergleich zur Standard-Latte der letzte, schwere Abschnitt enfällt. Zudem wird die Aerodynamik weiter verbessert.

SpiderFibre Race

“Spider Fibre Race” Konzept am Leech – gleichmäßige Druckverteilung, höhere Stabilität, Verbesserung des Handlings

CLEW POSITIONS

2 Optionen für deinen Gabelbaum am Schothorn. Der Großteil der MACH2 Fahrer, darunter auch das PWA Team um Matteo Iachino oder Tristan Algret, wählt Position 1. Die Öse darunter ist vor allem für leichtere Fahrer interessant, die bei stärkerem Wind mehr Kontrolle wünschen. Deshalb liegt Option 2 auch weiter innen.

XL PERFORMANCE

Der XL-Cam beim MACH2 sorgt für maximale Stabilität, wobei der Druck auf eine größere Fläche verteilt wird. 8 Rollen sorgen für spielend leichte Rotation.

SDM CAM v2.0

maximaler Komfort mit den neuen SDM v2.0 Cams.  Leichte Rotation, einfaches Aufriggen, hohe Stabilität am Mast.

Highlight Gallery